Bild: Ameisen in der Küche - weitere Bilder zum Ameisen bekämpfen auf Ameisen-bekaempfen.net

Die kleinen Tierchen sind zwar nicht gefährlich, jedoch sind Ameisen in der Küche unappetitlich. Meist kommen sie durch Fenster oder durch Ritzen ins Haus. Hier sind Vorbeugungsmaßnahmen ratsam, damit sie die Tiere erst gar nicht im Haus verbreiten können.

Ameisen in der Küche bekämpfen

Sind Ameisen in der Küche, solle vorerst geprüft werden, ob sich Löcher oder Ritzen dort im Mauerwerk oder am Fenster befinden. Mit Silikon, Gips oder Acryl können diese ganz leicht geschlossen werden. Bei Terrassentüren oder Fenstern hilft es auch, eine natürliche Grenze zu legen. Dazu sollte Minzöl, Teebaumöl, Zimt oder Backpulver verteilt werden. Diesen Geruch mögen die Ameisen nicht und die Ameisen in der Küche verziehen sich. Ist eine Katze im Haus, sollte kein Teebaumöl verwendet werden, da Katzen dieses nicht mögen.

Ameisen in der Küche was tun

Meist verirrt sich die eine oder andere Ameise schon einmal in der Küche. Hier ist Vorsicht geboten, denn dabei handelt es sich um die Entdeckerin. Diese sucht nach Futterquellen und wenn hier der Mensch nicht aufpasst, ist schnell der gesamte Ameisenstaat in der Wohnung. Hat die Entdeckerin Futter ausfindig gemacht, legt sie eine Duftspur. Sie mögen Essensreste oder Essenskrümel, aber auch Eier, Fleisch, Käse, Süßes und vieles mehr. Die Entdeckerin kann verwirrt werden, indem Lorbeer, Eukalyptus, Lavendel, Gewürznelken, Kaffeesatz, Tomaten oder Zitrone ausgelegt wird. Bei Entdeckung der Ameisen in der Küche sollte eine Hälfte Wasser und eine Hälfte Essig in eine Sprühflasche gemischt werden, da sich damit die Ameise am effektivsten bekämpfen lässt. Hat sich in der Küche bereits eine Straße gebildet, sollte diese schnell blockiert werden, zum Beispiel mit doppelseitigem Klebeband, zerbröselten Eierschalen oder Backpulver. Das Töten einer einzelnen Ameise ist sinnlos, solange die Königin lebt. Diese kann nur mit Fressködern erwischt werden. Dieser Köder ist an der Ameisenstraße entlang aufzustellen. Die Brocken werden nun zur Königin getragen und sie stirbt. Daraufhin zerstreut sich das Ameisenvolk orientierungslos.

Ameisenbekämpfung

Ameisennester sind meist in Löchern oder Ritzen versteckt, in Blumentöpfen, hinter Schränken oder in Abfallnähe, der geöffnet herumsteht. Die beste Bekämpfung von Ameisen ist, keine Essensreste herumliegen zu lassen. Lebensmittel sollten kühl und trocken gelagert werden, denn Ameisen lieben es feucht und warm. Köder helfen, Ameisen zu bekämpfen.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Ameisen in der Küche
Author Rating
5

About Kai Lange

Hallo, ich bin Kai, Softwareentwickler mit großem Interesse an HTML5, jQuery, CSS3, SEO und Online Marketing. Ich liebe das Internet und Kaffee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *